Festgeld

Keine Mindestanlage und Top Zinsen!
Ich bin fündig geworden...

Festgeld - Keine Mindestanlage und Top Zinsen!<br>Ich bin fündig geworden...

Mehr zum Thema Festgeld

Festgeld Vergleich

Festgeld – was ist das?

Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Thema Festgeld und zeigt Ihnen auf, was ein Festgeld überhaupt ist und bei wem Sie ein Festgeldkonto eröffnen können. Zudem erhalten Sie Informationen zu einem Vergleich von Konditionen unterschiedlicher Anbieter. Festgeldkonten sind eine in Deutschland nach wie vor beliebte Anlageform, da neben einer festen Verzinsung ein hohes Maß an Sicherheit abhängig von der Bonität des Anbieters besteht. Guthaben auf Termingeldkonten können aber erst nach Ablauf der Anlagefrist abgerufen werden. Die Laufzeit beziehungsweise Kündigungsfrist eines Festgelds beträgt mindestens einen Monat. Sie kann aber auch mehrere Jahre betragen. Entscheidend für die Anlagedauer ist Ihr Anlagehorizont. Für die Dauer der Geldanlage auf dem Festgeldkonto erhält der Anleger eine Verzinsung. Die Zinsen variieren zum Teil sehr stark zwischen den Anbietern. Anbieter von Festgeldkonten sind klassische Banken. Daneben gibt es aber auch eine Reihe von Online-Anbietern, die Festgeldabschlüsse anbieten.

Vor dem Abschluss eines Festgeldkontos ist es wichtig, zwischen den verschiedenen Angeboten am Markt zu vergleichen und die Vor- und Nachteile abzuwägen und sich für die individuell beste Lösung zu entscheiden. Es bestehen zum Teil deutliche Unterschiede bei den Zinsen, aber auch in der Abwicklung. Für den Vergleich der Konditionen eignen sich zum Beispiel Vergleichsportale im Internet, die selbst erklärend und intuitiv anwendbar sind. Eine Beispiel-Plattform ist die Seite “www.vergleich.de”. Hiernach bietet die FCA Bank mit 2 % p.a. aktuell den höchsten Zinssatz. Wichtig ist aber immer die individuelle Interessenlage wie zum Beispiel Anlagehorizont, Risikoeinstellung, etc..

Bonität des Anbieters

Zu empfehlen ist vor dem Abschluss eines Kontos und der Festgeldanlage die Beurteilung und Prüfung der Bonität des Anbieters. Sie sollten sich via Internetrecherche Informationen zu dem Anbieter einholen. Zu prüfen ist auch, ob der Anbieter dem sogenannten Einlagensicherungsfonds angeschlossen ist und Ihr Geld damit sicher ist. Somit sind nicht nur die Zinsen, sondern auch die Sicherheit Ihres eingesetzten Kapitals wichtig!